SICHERHEITSFUNKTIONEN NACH EN 61800-5-2

Konventionelle Sicherheitssteuerungen beschränken sich auf Logiverarbeitung bzw. auf reduzierte Wordverarbeitung von Daten. Sichere Antriebsüberwachungen, wie sie die europäische Maschinenrichtlinie ab Ende 2009 fordert, sind damit nicht zu realisieren. 

Die SMX Baureihe bietet hier dagegen volle Zukunftssicherheit. Mittels in der Firmware integrierter Sicherheitsfunktionen zur Antriebsüberwachung lassen sich die neuen Aufgabenstellungen schnell und effizient umsetzen. Unabhängig von der Antriebstechnologie bietet SMX alle Funktionen nach EN 61800-5-2 zur Antriebsüberwachung und darüber hinaus praxisgerechte Funktionserweiterungen an.

Ob im Ein- oder Mehrfachbetrieb, ob einfacher Umrichter oder hochwertiger Servoantrieb, Elektro-, Hydraulik. oder Pneumatikantrieb, die in der Firmware integrierten Sicherheitsfunktionen sind leicht anzuwenden und garantieren volle Zukunftssicherheit!

 BEZEICHNUNGFUNKTIONSMX SAFETY ADVANCED ZUSATZFUNKTION
SSX | Safe Stop 1 oder 2Überwachung Bremsrampe und Abschalten des Motors nach Stillstand (SS1) oder Überwachung Bremsrampe und SOS nach Stillstand (SS2). Entspricht Stopp-Kategorie 1 oder 2 nach DIN EN 60204-1Überwachung der erwarteten Verzögerung, Verlauf der Verzögerung parametrierbar (S-Verschliff)
SOS | Safe Operation StopÜberwachung Stillstand bei aktivem MotorGeschwindigkeits- oder Relativpositionsüberwachung, Optional Fast-Channel-Überwachung (2 ms)
SLA | Safely-Limited AccelerationÜberwachen des Überschreitens eines BeschleunigungsgrenzwertesFilterwert für Beschleunigung parametrierbar
SLS | Safely-Limited SpeedÜberwachung eines GeschwindigkeitsgrenzwertesOptional Überwachung der Verzögerung auf reduzierte Geschwindigkeit, Filterwert für reduzierte Geschwindigkeit parametrierbar
SLT | Safely-Limited TorqueÜberwachung eines Drehmoment- / KraftgrenzwertesOptional Bereichsüberwachung, Addition von zwei Werten, parametrierbar, Filter parametrierbar
SLP | Safely-Limited PositionDas Überschreiten eines Positionsgrenzwertes wird überwachtVerlauf der Verzögerung parametrierbar (S-Form), Bremsüberwachung, Geschwindigkeits- /Positionsgrenzkurve parametrierbar für Überwachung der Annäherung
SEL | Safe Emergency LimitSichere Überwachung der minimalen und maximalen Position, bzw. des erlaubten Positionsbereichs. Optional Überwachung der Geschwindigkeits-/Positionsgrenzkurve zur Minimierung des worst-case-Überfahrwegs.Minimaler Positionswert, Maximaler Positionswert, Optional Verzögerung und Verschliffform/-zeit.
SLI | Safely-Limited IncrementDas Einhalten eines spezifizierten Schrittmaßes beim Verfahren wird überwachtRichtungsüberwachung, Max. Bewegung in Gegenrichtung parametrierbar
SDI | Safe DirectionDie nicht beabsichtigte Bewegungsrichtung des Motors wird überwachtMax. Bewegung in Gegenrichtung parametrierbar
SBC | Safe Brake ControlSichere Ansteuerung und Überwachung einer externen BremseÜberwachung Bremse aktiv, optional Bremswegüberwachung, Bremsprüftestfunktion
SCA | Safe CamWährend sich die Motorposition in einem spezifizierten Bereich befindet, wird ein sicheres Ausgangssignal erzeugtOptional invertierte Bereichsüberwachung, optional Geschwindigeitsüber-wachung im Bereich, optional Geschwindigkeits- /Positionsgrenzkurve, parametrierbar für Überwachung der Annäherung an Bereichsgrenzen
SSM | Safe Speed MonitorWährend die Motordrehzahl niedriger als ein spezifizierter Wert ist, wird ein sicheres Ausgangssignal erzeugtDrehzahlgrenzwert, Filterwert parametrierbar
SAR | Safe Acceleration RangeDie Einhaltung der Beschleunigung des Motors innerhalb spezifizierter Grenzwerte wird überwachtDrehzahlgrenzwert, Filterwert parametrierbar
ECS | Encoder Control MutingFehlerstatus des Geschwindigkeits- /Positionssensors-
PDM | Position Deviation MutingMuting der Abweichungsüberwachung im 2-Sensoren-BetriebAktivierung bei Alarm oder aktivem Eingang, Aktivierungszeit
SBT | Safe Break TestSichere Überwachung und Test externer, mechanischer Bremsen oder interner MotorhalbbremsenMassgeschneiderte Funktion mit allen notwendigen Parametern, geeignet für eine oder zwei Bremsen pro Bewegungsrichtung
SAC | Safely Analog ControlÜberwachung eines analogen EingangssignalsBasis für sichere analoge Verarbeitungen wie Last, Drehmoment oder Gewicht
SSR | Safe Speed RangeÜberwachung eines sicheren GeschwindigkeitsbereichsNicht nur Geschwindigkeitsbereich, sondern auch mit der Beschleunigung und der Toleranz für kurze Überschreitung des definierten Bereichs
STR | Safe Torque RangeÜberwachung eines sicheren DrehmomentbereichsMöglich in der Kombination Drehzahl und Drehrichtung
SMT | Safe Monitor TemperatureSichere Überwachung der Temperatur eines MonitorsAuch für Anforderungs Prozesstechnik geeignet
ACS | Analog Control MutingMuting der Diagnosen für analoges EingangsinterfaceUnterdrückung von ausgefallenen Sensoren bei Inbetriebnahmezuständen, um einen reduzierten Betrieb zu ermöglichen
ICS | Input Control MutingMuting der Diagnosen für digitale EingängeUnterdrückung von ausgefallenen Sensoren bei Inbetriebnahmezuständen um einen reduzierten Betrieb zu ermöglichen
DEM | Dynamic Encoder MutingGeschwindigkeitsabhängige Mutingfunktion und Statusausgabe für Diagnosefunktion zur Überwachung der GeschwindigkeitssensorenMuting von Encodersignalen, wenn keine sicherheitsrelevanten Bedingungen erfüllt sind
PRF | Position Reference FunctionAnpassung von sicheren Encoderwerten an statische PositionEncoderwerte können überprüft und immer wieder festen Kontrollpunkten angepasst werden bei bspw. schlupfbehafteten Applikationen
SMF | Safe Matrix FunctionSichere Zelleneigenschaften in einer Matrix, welche durch Ereignisse sicherheitsgerichtet verändert werden könnenSichere Funktion für Datenbankkooperation wie Lagerplätze, veränderbare Störkonturen, Stockwerke, dynamische verbotene Zonen
EOS | External Encoder OffsetOffset eines Positionsgebers wird sichergerichtet neuen Bedingungen angepasstFunktion für die Anpassung von statischen Encodern an mechanische Veränderungen, wie neue HOME Position, veränderte Dimension, etc. ohne Neuparametrierung